Die Bielefelder Edition

Eine Stadt ist viel mehr als man gemeinhin annimmt oder einem sofort ins Auge fällt. Eine Stadt ist auch mehr als das, was in aller Munde ist. Eine Stadt lebt durch das Leise, durch Menschen, die, manchmal unbemerkt, Spuren hinterlassen, Orte, um die nicht jeder weiß.

Die Bielefelder Edition zeigt einmal im Jahr Entdeckungen aus interessanten regionalen Kultur-, Lebens- und Arbeitsbereichen.

Seit 2008 erscheinen die kleinen, feinen Bändchen – herausgegeben und gestaltet von Kerstin Schröder – als fadengeheftete englische Broschur im Format 14 x 19,5 cm.

Das engagierte Team aus Bielefelder Autoren und Autorinnen, Fotografen, Grafikerinnen und Druckern möchte mit dieser Reihe einen kulturellen Beitrag für die Menschen dieser Stadt leisten. Unterstützt wird das Projekt durch Gieselmann Druck und Medienhaus sowie HLB Stückmann.

Schon ausverkauft:
Die Bielefelder Edition Nr. 12

»Grün, Grün, Grün – Schatzinseln im Teutoburger Wald«
Wir bedanken uns herzlich für die zahlreichen Bestellungen. Toll!
 

Film ab:
Produktion Bielefelder Edition

Ausgabe 10 »Stein an Stein – Das Mosaik von Georg Tuxhorn in der Süsterkirche«.

Vor Ort bei der Druckabnahme 

Das Geschenkpaket:
Sechs Bielefelder Editionen

Dabei sind: BE 3 »Edith und der Vatermörder«, BE 7 »Typen, Technik, Temporausch«, BE 8 »Hallo, Taxi.«, BE 9 »Murnau Alphabet«, BE 10 »Stein an Stein« und die neue Ausgabe BE 12 »Grün, Grün, Grün«. Erhältlich zum Preis von 30,– €